Dienstag, 12. August 2008

Erstes Foto von angeblich totem Bigfoot

Atlanta/ USA - Die selbsternannten "besten Bigfoot-Jäger der Welt" haben erste Bilder des angeblich von ihnen erlegte Bigfoot veröffentlicht. Zudem arbeiten sie nun mit Bigfoot-Forscher Tom Biscardi zusammen, der erste Gewebeproben für eine DNA-Analyse entnommen habe.

Leider sind die Bilder des Bigfoot-Leichnams in der Kühltruhe nur sehr bedingt aussagekräftig. Vorausgesetzt, dass es sich tatsächlich um einen toten Bigfoot bzw. Sasquatch handelt, kann man - mit viel Fantasie - einen Kopf und das Fell des Wesens erkennen.

Erstes Bild des toten Bigfoot? | Copyright: bigfoottracker.com

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Der Umstand der kaum aussagekräftigen Bilder ist von den Bigfoot-Jägern absichtlich gewählt, um die Spannung und Erwartungen auf jenen Zeitpunkt zu steigern, wenn der ganze Körper im kommenden September der Öffentlichkeit präsentiert werden soll.

Zwar kann Tom Biscardi (searchingforbigfoot.com) keine akademische Laufbahn vorweisen, beschäftigt sich jedoch bereits seit 1971 intensiv mit der Suche nach dem legendären nordamerikanischen Waldmenschen.

Man kann nur hoffen, dass es Biscardi gelingt, in das bislang eher zweifelhafte Auftreten der Bigfoot-Tracker etwas mehr Seriosität zu bringen - gerade wenn die Behauptung stimmt, und tatsächlich der Leichnam eines echten Bigfoot vorliegen sollte.

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<
Jäger wollen Bigfoot erlegt haben, 12. Juni 2008
Bigfoot-Leiche: Bizarres Szenario geht weiter, 24. Juli 2008

Englische Bücher zum Thema:

- - -


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / searchingforbigfoot.com / bigfoottracker.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE