https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 29. Juni 2009

Paulusgrab wurde bereits geöffnet und untersucht!

Kardinal Lanza di Montezemolo vor der Frontalseite des Apostelsarkophages
| Copyright/Quelle: paulusjahr.info


Rom/ Italien - Nachdem bereits in den Tagen zuvor über eine baldige Öffnung und Untersuchung der Paulussarkophags in der Basilika Sankt Paul vor den Mauern spekuliert wurde (...wir berichteten), kam es gestern noch vor Ort zu einer archäologischen und kirchegeschichtlichen Sensation: Kein geringerer als Papst Benedikt XVI. selbst verkündete, dass bereits eine gründliche Untersuchung des Grabes stattgefunden habe und es sich tatsächlich um die sterblichen Überreste des Völkerapostels handelt.

Wie "Paulusjahr.info" berichtet, habe der Papst anlässlich einer Abschlussmesse des Paulusjahres feierlich erklärt, dass der Sarkophag unter dem Hauptaltar gründlich untersucht worden sei: "In den Sarkophag, der in all den Jahrhunderten nie geöffnet wurde, wurde eine winzige Öffnung gebohrt und eine Spezialsonde eingeführt.“ Mit dieser Sonde habe man Spuren von einem kostbaren purpurfarbenen Leinenstoff mit Gold-Auflagen gefunden. Nachgewiesen wurden auch ein blaues Gewebe mit Leinenfäden, roter Weihrauch sowie kalk- und eiweißhaltige Substanzen. Außerdem seien winzige Knochenreste von Experten, die ihre Herkunft nicht kannten, einer C14-Datierung unterzogen worden. Sie ergab nach Darstellung des Papstes die Zugehörigkeit zu einer Person, die "zwischen dem ersten und zweiten Jahrhundert lebte".

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Anhand der Untersuchungsergebnisse kommt der Heilige Stuhl zu dem Schluss, dass es sich tatsächlich um die sterblichen Überreste des Apostels handelt - eine Entdeckung, so der Papst, "die uns zutiefst berührt."

Zuvor wurde der Erzpriester der Päpstlichen Basilika, Kardinal Andrea Cordero Lanza di Montezemolo noch mit den Worten zitiert, dass eine Untersuchung des Grabes nur mit größeren Umbau- und Abrissarbeiten einhergehen könne, da keine Sonden durch den massiven Deckel hindurchgeführt werden konnten und eine Öffnung wahrscheinlich erst nach Abschluss des Paulusjahres erfolgen werde. Wie es zu diesen, zur aktuellen Erklärung des Papstes gegenteiligen Aussagen kommen konnte, ist bislang nicht bekannt.

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

Wird das Grab des Völkerapostels Paulus geöffnet?
29, Juni 2009


Phantombild des Apostels Paulus von Tarsus
3. Mai 2008


Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / paulusjahr.info
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE