https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 30. April 2007

KLIMAWANDEL AUCH AUF DEM MARS - Kein Gegenargument zum Klimaschutz

Panoramafoto des Victoria Kraters auf dem Mars | Copyright: NASA/JPL

London/ England – In der „Sunday Times“ berichtet der Wissenschaftsjournalist Jonathan Leake, dass auch auf dem Mars ein rapider Klimawandel abläuft. Innerhalb der kommenden dreißig Jahre könnte das Eis der südlichen Polkappe des Mars verschwinden.

Seit den 1970er Jahren sei die Temperatur auf dem Roten Planeten um 0,5 Grad Celsius angestiegen – ein ähnlicher Wert also wie hier auf der Erde. Da es auf dem Mars jedoch kein uns bekanntes Leben gibt, sehen einige Forscher darin einen Beweis dafür, dass der vieldiskutierte Klimawandel auch hier auf der Erde weniger eine Folge der menschlichen Industrialisierung, sondern ein natürlicher Prozess sein könnte. Dennoch sind die Ursachen, die für die Erwärmung des Mars verantwortlich sind, andere als auf der Erde.

Im naturwissenschaftlichen Fachmagazin „Nature“ erläutert etwa Lori Fenton, dass auf dem Mars Strahlungsvariationen und globale Oberflächentemperaturen starke Winde erzeugen, die wiederum gigantische Sandstürme verursachen, welche die Hitze binden und zu einem deutlichen Temperaturanstieg führen. Bei ihren Analysen beruft sich Fenton auf Hitzedaten der NASA Viking-Missionen aus dem 1970er Jahren und verglich diese mit den Aufzeichnungen des „Mars Blobal Surveyor“. Auf den neueren Hitzekarten hatten sich vielerorts die Flächen deutlich dunkler verfärbt. Dies spricht dafür, dass diese Regionen mehr Hitze absorbieren und diese Hitze wahrscheinlich auch wieder in die dünne und leicht zu erhitzende Marsatmosphäre abgeben. Genau die Unterschiede zwischen diesen heißen und kälteren Regionen seien für die Sand- und Staubstürme verantwortlich.

Eine Ausrede für Bestrebungen, dem Klimawandel nicht entgegenzuwirken, liefert also auch der Rote Planet nicht.

Quelle: timesonline.co.uk / nasa.gov / nature.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE