https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 7. März 2008

Französischer Bürgermeister verbietet das Sterben

Sterben verboten | Copyright: PD

Sarpourenx/ Frankreich - Weil es auf den örtlichen Friedhof kein Platz für weitere Gräber gibt, hat der Bürgermeister eines Dorfes im südöstlichen Departement Pyrénées-Atlantiques seinen Mitbewohner verboten zu sterben.

In einer amtlichen Bekanntmachung erläutert Bürgermeister Gerard Lalanne (70), dass es jedem der 260 Einwohner des Dörfchens der noch kein Grab besitze, jedoch in Sarpourenx begraben werden wolle, verboten sei, innerhalb der Gemeinde zu versterben.

Laut Metro.co.uk ende die Bekanntmachung mit der Androhung strenger Strafen bei Zuwiderhandlung.

Nach eigener Aussage sah sich Lalanne zu dem Schritt gezwungen, nachdem ein Gericht die Erweiterung des Dorffriedhofs auf privates Land abgelehnt hatte. Es tue ihm leid, dass es derweil keine positivere Lösung des Problems gebe.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Quellen: metro.co.uk / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE