https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Dienstag, 2. Dezember 2008

Artefakte aus der Steinzeit in Russland entdeckt

Die Venus von Zaraysk erinnert an ähnliche Funde u. a. aus Sibirien und den Pyrenäen | Copyright: Amirkhanov/Lev/Antiquity

Zaraysk/ Russland - 150 Kilometer südlich von Moskau haben Archäologen zahlreiche künstlerische Artefakte aus der Altsteinzeit gefunden. Darunter auch zwei weibliche Figurinen und verzierte Mammutknochen und ein bislang noch nicht identifiziertes zylindrisches Objekt.

Neben der weiblichen Statuette und den mit Kreuzornamenten verzierten Knochen, fanden die Archäologen um Hizri Amirkhanov und Sergey Lev von der Russischen Akademie der Wissenschaften auch eine Mammutrippe, die mit Ritzzeichnungen dreier Mammuts verziert ist und haben ihre Funde nun in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Antiquity" ausführlich beschrieben.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Die beiden bis zu 17 Zentimeter großen Figurinen wurden sorgfältig im Sand vergraben und mit jeweils einem Mammut-Schulterblatt bedeckt. Da die Statuetten anderen Funden aus der Avdeevo-Region gleichen, sehen die Archäologen eine Verbindung zwischen den Fundorten.

Das zylindrische Objekte aus Mammut-Elfenbein ist in seiner Art bislang einzigartig | Copyright: Amirkhanov/Lev/Antiquity

Zweck und Bedeutung eines weiteren stumpfzylindrischen, ebenfalls verzierten und zudem durchbohrten Objekts (s. Abb.) aus Mammut-Elfenbein ist den Archäologen bislang noch völlig unbekannt, da bislang keine vergleichbaren Funde bekannt sind.

Die Altsteinzeit, das Paläolithikum, ist die älteste und längste Periode der menschlichen Vorgeschichte und entspricht jenem Zeitraum, der im allgemeinen Sprachgebrauch mit Steinzeit assoziiert wird. Während der Altsteinzeit lebten die Vor-Menschen und frühen Menschen als Jäger und Sammler. Metalle waren noch nicht in Gebrauch und Werkzeuge bestanden aus Steinen, Holz und später aus Knochen von Beutetieren. Die auch als Frühsteinzeit bezeichnete Epoche beginnt mit den ersten hergestellten Steinwerkzeugen des Homo habilis und Homo ergaster vor über zwei Millionen Jahren in Afrika und endet mit der Entwicklung von Bodenbau und Tierhaltung, was den Beginn der Jungsteinzeit, das so genannte Neolithikum, markiert.

Bücher zum Thema:

- - -


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / antiquity.ac.uk / bbc.co.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE