https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 12. März 2008

Neues unbekanntes Grab in Tal der Könige entdeckt

Blick ins Tal der Könige | Copyright: Przemyslaw "Blueshade" Idzkiewicz

Basel/ Schweiz - Möglicherweise bahnt sich im ägyptischen Tal der Könige nahe Luxor eine neue archäologische Sensation an. Im Wüstensand soll ein bislang unbekannter Grabeingang aus der Pharaonenzeit entdeckt worden sein. Beobachter spekulieren schon jetzt darüber, ob es sich um das Grab von Pharao Echnaton oder seiner Frau Nofretete handeln könnte.

Die Zeitschrift "Mysteries" beruft sich in ihrer kommenden Ausgabe auf "Insiderinformationen", wonach sich der im November 2007 aufgefundene Eingang in unmittelbarer Nähe der Grabanlage von König Meren-Ptah (KV 8) befinden soll. Aus Sicherheitsgründen, so vermutet das Magazin in einer Pressemeldung, gebe sich die Ägyptischen Altertumsverwaltung unter Dr. Zahi Hawass derweil noch bedeckt, was konkrete Informationen zu dem Fund anbetrifft.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

An erste Spekulationen, dass es sich um das Gram Ramses VIII handeln könnte, glaubt die Mysteries-Redaktion nicht und erläutert, dass es sich laut der Informationsquelle um einen sogenannten "Stufeneingang" zu handeln scheint. Dies aber deute auf ein bedeutendes Amarna-Herrschergrab aus der 18. Dynastie hin. "Womöglich sogar auf die verschollenen Ruhestätten von Pharao Echnaton und/oder seiner Gattin Nofretete!", spekuliert das Magazin.

Bücher zum Thema:

- - -


Nach dem Fund des Grabes von Tutanchamun im Jahr 1922 und dem Sargdepot KV 63 im Sommer 2006 ist dies erst die dritte derartige Entdeckung im Tal der Könige in den letzten 85 Jahren. Es sei jetzt zu erwarten, so Mysteries, "dass Ägyptens Altertumschef Zahi Hawass die Öffentlichkeit in Kürze auf einer internationalen Pressekonferenz offiziell über den neuen Sensationsfund informieren wird. Umso mehr, als ihm auch im berühmten Grab von Pharao Sethos I angeblich eine "wichtige Entdeckung" gelungen sein soll."

Quellen: mysteries-magazin.com / grenzwissenschaft-aktuell.de

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA:

Ägyptens dunkle Geschichte: Skelette der Pharaonen-Arbeiter entdeckt
, 26. Januar 2008
Das Gesicht des Tutanchamun
, 5. November 2007
Zahi Hawass dementiert heftig: „Tutanchamun war nicht schwarz!“ – Bürgerrechtler sprechen von Manipulationen,
29. September 2007
MUMIE DER HATSCHEPSUT IDENTIFIZIERT
, 28. Juni 2007
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE