https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 30. Juli 2010

Ehem. Stabschef des Weißen Hauses verfasst Vorwort zu UFO-Sachbuch

John Podesta | Copyright: NHD-INFO/CCA2.0

Washington/ USA - John Podesta war der 23. Stabschef des Weißen Hauses unter Präsident Bill Clinton von 1998 bis 2001, später Leiter des "Transition Teams" des derzeitigen US-Präsidenten Barack Obama und immer schon offen, wenn es darum ging, sein Interesse zum Thema UFOs und seine Unterstützung für eine Offenlegung der UFO-Akten der USA zu bekunden. Jetzt hat er das Vorwort für ein Sachbuch über den Umgang von US-Regierungen und Militärs mit dem UFO-Phänomen verfasst.

Das Buch der Investigativjournalistin Leslie Kean wird Mitte August in den USA erscheinen und trägt den Titel “UFOs: Generals, Pilots and Government Officials Go On the Record” (UFOs: Generäle, Piloten und offizielle Regierungsmitglieder kommen zu Wort).

Schon 2002 erklärte Podesta: "Es ist an der Zeit, dass die (US-)Regierung Akten veröffentlicht, die älter als 25 Jahre sind und damit Wissenschaftler mit jenen Daten versorgt, die es ihnen ermöglichen die wahre Natur des UFO-Phänomens zu ergründen."

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Heute fügt er gegenüber der "L.A. Times" hinzu: "Als jemand, der an Fragestellungen rund um UFOs interessiert ist, war mir immer schon klar, dass es einen Unterschied zwischen Fakt und Fiktion gibt. Ich denke, man könnte mich als einen neugierigen Skeptiker in dieser Angelegenheit bezeichnen."

Man darf also sicherlich nicht nur auf das Vorwort des Buches gespannt sein. Wann, ob und bei welchem Verlag es auch in deutscher Sprache erscheinen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

John Podesta bei der UFO-Pressekonferenz im National Press Club 2020

Klicken Sie auf die Bildmitte, um das Video zu starten

Das Buch von Leslie Kean
können Sie hier direkt bestellen:


- - -

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +
Leon E. Panetta: Ende der Geheimhaltung durch Obamas neuen CIA-Direktor?
10. Januar 2010

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de / latimesblogs.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE