Samstag, 16. April 2011

Infrarot-Weltraumteleskop WISE liefert neue Daten zu Millionen von Sternen, Galaxien und Asteroiden

WISE-Aufnahme: Ein großer Stern, der aus einem einstigen Doppelsternsystem herausgeschleudert wurde, pflügt nun durchs All und schiebt eine Bugwelle aus Weltraumstaub vor sich her, die sich auf der Infrarotaufnahme als gelblicher Bogen abzeichnet. | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

Pasadena/ USA - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat die erste Tranche von Daten des Weltraumteleskops WISE (Wide-field Infrared Survey Explorer) veröffentlicht, das seit Dezember 2009 den gesamten Himmel in bislang nicht erreichter Qualität und Auflösung im infraroten Lichtspektrum dokumentiert hatte. Weltweit werden die neuen Daten nun von zahllosen Wissenschaftlern begutachtet. Experten erwarten zahlreiche neue Erkenntnisse und viele überraschende Entdeckungen. In den Daten könnten auch erste Hinweise auf einen weiteren gewaltigen jedoch bislang unbekannten Planeten ("Planet X") im Sonnensystem verborgen sein.

Insgesamt machte das Teleskop aus seiner polaren Umlaufbahn mehr als 2,7 Millionen Aufnahmen im Infrarotbereich und erspähte damit ferne Objekte wie Galaxien und Sterne aber auch Kometen und Asteroiden im Sonnensystem und in Erdnähe.

Zu den von WISE neu entdeckten Objekten gehören 20 Kometen, mehr als 33.000 Asteroiden zwischen Mars und Jupiter und 133 erdnahe Objekte, Kometen und Asteroiden also, wie die sich auf ihren Umlaufbahnen weniger als 45 Millionen Kilometer der Erdumlaufbahn nähern. Hinzu lieferte das Teleskop zahlreiche faszinierenden Aufnahmen des Kosmos, von fernen Galaxien, kosmischen Nebeln und sonstigen astronomischen Phänomenen.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Diese Karte verdeutlicht den mit der ersten Tranche abgedeckten Himmelsausschnitt | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA

Aus den Daten von rund 57 Prozent des Himmels (s. Abb.) erhoffen sich Astronomen auch Aufschlüsse darüber ablesen zu können, ob es am Rande unseres Sonnensystems noch einen weiteren, bislang unbekannten Riesenplaneten gibt. Dessen Existenz wird von den Astronomen John Matese und Daniel Whitmire von der "University of Louisiana" seit 1999 anhand von Bahndaten von Kometen und Asteroiden vorausgesagt wurde (...wir berichteten 1, 2, 3).

Noch mehr Informationen erhoffen sich Wissenschaftler weltweit jedoch vom zweiten Datenpaket der WISE-Mission, das jedoch erst in etwa einem Jahr veröffentlicht werden und dessen Umfang fast doppelt so groß, wie die nun veröffentlichte Tranche sein wird.

- Alle bisherigen astrofotografischen Aufnahmen des WISE-Teleksops finden Sie HIER

- Das öffentlich zugängliche WISE-Archiv finden Sie HIER

- Eine Einführung in die Nutzung der Daten finden Sie HIER

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Planet X: Weltraumteleskop soll gigantischen bislang unbekannten Planeten finden
15. Februar 2011
Planet X: NASA hält Existenz von weiterem Riesenplaneten im Sonnensystem für möglich
21. Februar 2011
Astronomen vermuten "Dunklen Jupiter" am Rande des Sonnensystems
30. November 2010
Nemesis - Weltraumteleskop sucht unsichtbare zweite Sonne
12. März 2010
Infrarot-Weltraumteleskop findet dunkle Asteroiden in Erdnähe
9. März 2010
WISE: Neues Weltraumteleskop soll den ganzen Himmel absuchen
23. November 2009
Astronomen entdecken neue Himmelskörper im Sonnensystem
26. August 2008
Eisplanet im äußeren Sonnensystem?
29. Januar 2008


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE