Samstag, 15. Oktober 2011

DEGUFO: "Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung" mit neuem Vorstand und neuer Webseite

Das neue Logo der DEGUFO, der " Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung" (DEGUFO) | Copyright: degufo.de

Xanten/ Deutschland - Die "Deutschsprachige Gesellschaft für UFO-Forschung" (DEGUFO) hat am vergangenen Wochenende in Bad Kreuznach einen neuen Vorstand gewählt. Mit den Personalentscheidungen wird somit die Zusammenarbeit der drei eingetragenen UFO-Vereine Deutschlands gefestigt. Zugleich wurde der DEGUFO-Internetauftritt einer Generalüberholung unterzogen.

Während der bisherige 1. Vorsitzender Alexander Knörr erneut in seinem Amt bestätigt wurde, kommen nun Marius Kettmann als 2. Vorsitzender und Christian Czech als Geschäftsführer hinzu. Mit Kettmann und Czech wird somit eine weitere Zusammenarbeit der drei eingetragenen UFO-Vereine Deutschlands gefestigt, ist Marius Kettmann doch zugleich aktives Mitglied der " Gesellschaft zur Untersuchung von anomalen atmosphärischen und Radar-Erscheinungen" (MUFON-CES, mufon-ces.org) und Christian Czech ebenfalls Vorstandsbeisitzer der "Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V." (GEP, ufo-forschung.de).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Im selben Zuge wurde auch die Internetseite der DEGUFO - www.degufo.de - einer Generalüberholung unterzogen. Wie zuvor bei den Internetangeboten der GEP (2009) und MUFON-CES (2011) wird auch hier nun auf ein dynamisches "Content Management System" und ein erfreulich seriöses Design gesetzt. "Die Zeiten von Weltraum-Hintergrundbildern und blinkenden Untertassen-Animationen sind – zumindest bei den UFO-Vereinswebseiten - endgültig vorbei", kommentiert T. A. Günter von der GEP.

"Die Neustrukturierung der DEGUFO, die mit den Fallermittlern begann, wird nun online fortgesetzt. So erfährt man auch etwas über die Arbeitsgruppen (AG) der DEGUFO, die sich schwerpunktmäßig mit verschiedenen Facetten oder Aspekten des UFO-Phänomens befassen (z.B. UFO-Stimuli, Kornkreise, Statistiken), so wie dies in den 90er Jahren auch in der UFO-Interessengemeinschaft Hamburg der Fall war. Die als 'Arbeit und Ziele' formulierten Bestrebungen der DEGUFO zur Erforschung und Dokumentation des UFO-Phänomens werden zugleich auch von der GEP weitgehend unterstützt.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Wandel in der deutschen UFO-Forschung: GEP und DEGUFO distanzieren sich von CENAP
11. August 2011
Neue UFO-Meldehotline für den deutschsprachigen Raum
21. Juni 2011
Neuer Wind in der deutschen UFO-Forschung - Ein Rückblick auf die Tagung deutscher UFO-Forscher
29. April 2011

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: degufo.de / ufo-forschung.de / grenzwissenschaft-aktuell.de
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE