https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Donnerstag, 16. August 2007

STERN RAST MIT GIGANTISCHEM SCHWEIF DURCHS ALL

Der Stern Mira zieht einen Schweif hinter sich her | Copyright: NASA/JPL-Caltech

Passadena/ USA - Mit dem Satelliten „Galaxy Evolution Explorer“ hat die NASA einen gigantischen, kometenartigen Schweif entdeckt, den ein Stern hinter sich her zieht, der mit Überschallgeschwindigkeit durchs All rast. Noch nie zuvor wurde eine ähnliche Struktur beobachtet.

Bei dem Stern mit dem Namen Mira (die Wundervolle), der von Astronomen bereits seit 400 Jahren beobachtet wird, handelt es sich um einen so genannten Roten Riesen, also ein Stern von großer Ausdehnung, jedoch mit relativ geringer Temperatur.

HIER finden Sie eine Computeranimation zu Mira und dem Schweif

Der Schweif hat eine Ausdehnung von 13 Lichtjahren - das entspricht dem 20.000-fachen der Entfernung zwischen Sonne und Pluto - und besteht aus Material, dass von Mira selbst ins All abgegeben wird. Eine Struktur wie der Schweif von Mira, der erst jetzt durch einen Ultraviolett-Scan des Himmels sichtbar wurde, wurde noch nie zuvor um einen Stern dokumentiert.

Astromen erhoffen sich nun anhand weiterer Beobachtungen von Mira und deren Schweif neue Aufschlüsse darüber, wie Sterne wie unsere Sonne neue Sonnensysteme bilden, denn das Material des Schweifs, darunter Kohlen- und Sauerstoffe, der wohl bereits seit mehr als 30.000 Jahren abgegeben wird, könnte die Grundlage zur Entstehung von neuen Sternen und Planeten bilden.

Im Vergleich mit anderen Roten Riesen, bewegt sich Mira mit rund 130 Kilometern pro Sekunde ungewöhnlich schnell durch das All. In entfernter Begleitung von Mira reist ein weiterer Stern, ein Weißer Zwerg mit der Bezeichnung Mira B durch die Konstelation Cetus, etwa 350 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov


Produktempfehlungen für den Hobby-Astronom:


- - -
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE