Mittwoch, 8. Oktober 2008

Erste neue Bilder von Merkur

Washington/ USA - Die NASA-Sonde MESSENGER hat am 6. Oktober bei ihrem zweiten Vorbeiflug die bislang unbekannte Seite und neue Eindrücke des Planeten Merkur fotografiert.

Der Machaut-Krater misst rund 100 Kilometer im Durchmesser beherbergt zahlreiche weitere Krater. Der Boden des größten dieser Krater scheint mit Lava überschwemmt. Der danebenliegende kleinere Krater entstand zu einer späteren Zeit und hub Material von unterhalb der Lava von unterhalb der Lavaschicht empor.

Weitwinkelmosaik der Region um 2.4°S, 290ºE. Der größte Einschlagskrater hat einen Durchmesser von etwa 113 Kilometern und ist nach Polygnotus, einem griechischen Maler des 5. Jahrhunderts benannt.

Diese Totale des Planeten entstand 90 Minuten nachdem die Sonde Messenger den dichtesten Punkt ihres Vorbeiflugs am 6. Oktober 2008 erreicht hatte und sich wieder von Merkur entfernte. Der helle Krater leicht südlich des Zentrums ist der Krater Kuiper. Besonders charakteristisch ist das strahlenförmige Muster heller Linien, die sich von der nördlichen Region bis südlich von Kuiper ziehen und ihren Ursprung in einem relativ jungen Krater besitzen.

Copyright: Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Carnegie Institution of Washington


Am 30. September 2009 soll die Sonde dann zum dritten Mal zum Merkur zurückkehren, um dann im März 2011 in eine permanente elliptische Bahn um den Planeten einzuschwenken und hier bis voraussichtlich März 2012 die Primärmission zu beenden. Diese Mission wird dann den Planeten erstmals vollständig kartieren können und soll sich speziell der Untersuchung der geologischen und tektonischen Geschichte des Merkur sowie seiner Zusammensetzung widmen. Weiterhin soll die Sonde nach dem Ursprung des planetaren Magnetfeldes suchen, die Größe und den Zustand des Kerns bestimmen, die Polarkappen des Planeten untersuchen sowie die Exosphäre und die Magnetosphäre erforschen.


Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE