Donnerstag, 12. Mai 2011

Schottische Polizei veröffentlicht Bericht über paranormale Aktivitäten

Das Wappen und Motto der Tayside Police | Copyright/Quelle: tayside.police.uk

Dundee/ Schottland - Die Polizei der schottischen Region Tayside hat auf ihrer Internetseite zusammengefasst jene Berichte veröffentlicht, die ihr von den Bürgern über paranormale Aktivitäten in den vergangenen drei Jahren gemeldet wurden. Darin finden sich vornehmlich Meldungen über Sichtungen unidentifizierter Flugobjekte (UFOs) und Spukphänomene.

In den "Reports of Paranormal Activity" hat sich die Polizeibehörde aufgrund einer Anfrage unter Berufung auf das schottische Informationsfreiheitsgesetz "Freedom of Information" (FOI) zur Anfrage eines Bürgers zu "Meldungen von UFOs, Hexen, Geistern, Vampiren und Zombies" geäußert. Dieser forderte sowohl Informationen zu Datum und Ort, eine kurze Zusammenfassung der beschriebenen Ereignisse und eine Einschätzung darüber, welche Kosten und wie viele Arbeitsstunden die Meldung bzw. deren Untersuchung verursacht hatte.

Auf die Anfrage erläutert die "Tayside Police" auf ihrer Internetseite "tayside.police.uk", dass das Melde- bzw. Aufzeichnungssystem über keine eigenen Kategorien bzw. Suchfunktionen für die spezifische Anfrage verfüge und das jegliche Meldungen dieser Art entweder als "General Beat Duties", also als generelle Revieraufgaben oder als "Messages To/From Public" also als Meldungen von Zivilisten, eingeordnet würden. Die entsprechenden Details ergäben sich lediglich aus dem Text der einzelnen Berichte.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Eine entsprechende Suche nach solchen Einzelfällen, wäre aus diesen Gründen also "zu kostspielig", um sie innerhalb der gewöhnlichen Bedingungen des FOI durchzuführen. Die Kostengrenze für derartige Anfragen liege derzeit bei 600 britischen Pfund und würde im konkreten Fall deutlich überschritten werden.

"Um aber dennoch im Sinne der Anfrage behilflich zu sein, haben wir unser System nach den Suchwörtern 'UFO, Geist, Hexe, Vampir oder Zombie' durchsucht und sind dabei auf fünf Berichte gestoßen. Für drei dieser Fälle konnte eine legitime Erklärung gefunden werden", berichtet die Behörde:

- "Im Januar 2009 berichtete uns eine Person in Dundee, dass sie in ihrem Haus von Geistern angegriffen wurde. Eine polizeiliche Untersuchung offenbarte, dass die Person offenbar an Halluzinationen litt."

- "Im Februar 2010 berichtete uns ein Zeuge von einer UFO-Sichtung über Crieff, die als orangefarbene Lichter am Himmel beschrieben wurde. Eine Untersuchung ergab, dass es sich um chinesische Himmelslaternen gehandelt hatte."

- "Im März 2010 berichte ein Zeuge über die Sichtung eines UFOs über Fife. Der Anrufer wurde um eine detaillierte Beschreibung des Objekt gebeten, aufgrund derer sich zeigte, dass es sich offenbart um einen Sendemast gehandelt hatte."

"Die Merkmale der verbleibenden zwei Berichte", so führt die Tayside Police aus, "sind bis heute ungeklärt:

- Am 13. Mai 2009 wurde um 23.11 Uhr eine UFO-Sichtung über Glen Lyon in Perthshire gemeldet, die als dreieckiges hellweißes Licht beschrieben wurde."

- "Am 27. April 2010 berichtete ein Zeuge um 01:58 Uhr von einer Sichtung von Lichtern am Himmel über Dundee, von welchen der Anrufer glaubte, dass es sich entweder um UFOs oder das erste Morgengrauen handele. Eine polizeiliche Untersuchung wurde in diesem Fall nicht durchgeführt."

Erläuternd fügt der Polizeibericht jedoch hinzu, dass die erstellte Zusammenfassung möglicherweise ein falsches Bild der Anzahl an entsprechenden Berichten wiedergibt, da die Ergebnisse der Stichwortsuche stark von den in den jeweiligen Polizeiberichten verwendeten benutzten Wörtern abhänge.

Auf die Frage nach den Kosten der jeweiligen Untersuchungen führt die Antwort der Polizei aus, dass derartige Informationen nicht erhoben und die jeweiligen Kosten durch das für die üblichen Einsätze der Polizei vorhandene Budget abgedeckt werden und schlussendlich auch von den Entfernungen der jeweils betroffenen Örtlichkeiten abhängen, wie sie jedoch keinen Einfluss auf Einsätze der Polizei haben.

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA
Polizei von Wales veröffentlicht UFO-Sichtungsberichte
16. April 2011

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / tayside.police.uk
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE