Montag, 26. Dezember 2011

USA: UFO-Petitionen sollen wiederholt werden

Screenshot der Internetseite des Weißen Hauses für Online-Petitionen | Copyright: whitehouse.gov

Washington/ USA - 30 Tage lang konnten zwei Online-Petitionen, die sich erneut um die Offenlegung des UFO-Wissens der US-Regierung bemühten, unterzeichnet werden. Bis Ende Dezember 2011 hätten auf diese Weise mindestens 25.000 Unterschriften zusammenkommen müssen, um eine offizielle Reaktion der US-Regierung zu erwirken. Nur wenige Tage vor Ablauf der Zeichnungsfrist steht fest, dass dieses Ziel aufgrund mangelnder Unterschriften in beiden Fällen wahrscheinlich deutlich verfehlt werden wird. Der Grund könnte jedoch weniger in mangelndem Interesse an den Petitionen sondern an technischen Problemen des Internetportals des Weißen Hauses zur Eingabe und Unterzeichnung der Online-Petitionen liegen. Nachdem diese Probleme nun behoben sind, sollen beide Petitionen nach Ablauf der Zeichnungsfrist erneut eingereicht werden.

Während die "Disclosure II - The Rockefeller Petition", die von dem Exopolitik- und Disclsoure-Lobbyisten Steve Bassett und seiner "Paradigm Research Group" (PRG; paradigmresearchgroup.org) eingereicht wurde (...wir berichteten) bislang (26.12.2011) nur knapp 2.700 Unterschriften zusammenbekam, brachte es die "Need to Know"-Petition des US-Historikers Richard Dolan (...wir berichteten) auf keine 2.000 Singnaturen.

Zuvor hatte Bassetts erste Petitionseingabe schon binnen weniger Tage mehrere Tausend Unterschriften zusammen und konnte bis Ablauf der Zeichnungsfrist mehr als doppelt so viele Unterschriften zusammentragen, wie für eine offizielle Reaktion der Obama-Administration notwendig war (...wir berichteten, s. Links).

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Wie Steve Bassett nun am 24. Dezember 2011 in einer Erklärung berichtet, habe die Internetseite des Petitionsportals des Weißen Hauses "We the People" (whitehouse.gov/petitions) "gravierende technische Probleme" erlebt. "Viele Tausende Menschen hatten Probleme damit, sich überhaupt anzumelden und/oder die gelisteten Petitionen zu unterzeichnen." Alleine Bassetts PRG habe "Unmengen an E-Mails von verärgerten und frustrierten Zeichnungswilligen erhalten". Zeitweise sei die Seite sogar vollständig "wegen Wartungsarbeiten" offline gewesen.

"Folglich hatten alle laufenden (nicht nur die UFO-) Petitionen nur wenig Chancen, die derzeit notwendige Mindestmenge von 25.000 Unterschriften zu sammeln." Gegenüber der PRG, so Bassett weiter, habe ein Verantwortlicher des Weißen Hauses nun zugesichert, dass die besagten Probleme nun behoben worden seien.

"Aus diesem Grund wird unsere "Disclosure Petition II - the Rockefeller Initiative" im Januar erneut auf der "We the People"-Seite eingereicht werden." Auch Dolan und sein Mitautor Bryce Zabel wollen ihre Petition erneut eingeben und diesen Schritt dann mit Bassett koordinieren.

Sobald die Petitionen erneut eingereicht sind und - auch von Nicht-US-Bürgern - unterzeichnet werden können, werden wir natürlich erneut berichten...

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

"Need-to-Know": US-Historiker unternimmt weiteren Versuch einer UFO-Petition
5. Dezember 2011
Urteil: Bundestag muss Einsicht in "UFO-Unterlagen" gestatten - Berufung angekündigt
1. Dezember 2011
2. UFO-Petition in den USA: Erneute "Disclosure Petition" kann gezeichnet werden
1. Dezember 2011
UFOs, Außerirdische und die US-Regierung: Kampagne zur "Disclosure Petition II" gestartet
21. November 2011
UFO-Petition: Disclosure-Lobbyist Basset reagiert auf Antwort der US-Regierung
18. November 2011
Disclosure-Petition: Reaktionen auf Antwort der US-Regierung
10. November 2011
US-Disclosure-Petition: Obama-Administration nimmt Stellung zu UFOs und Außerirdischen
7. November 2011
US-Disclosure-Petition jetzt online - Mindestmenge an Unterschriften bereits erreicht
27. September 2011

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / paradigmresearchgroup.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE