https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Montag, 15. Oktober 2007

Geist auf Video gebannt?

Standbild mit Detailvergrößerung aus George Gunns Video | Copyright: G. Gunn | wakefieldexpress.co.uk

Wakefield/ England – Eine mysteriöse Figur auf Aufnahmen eines Spazierweges sorgt bei den Mitglieder der „Outwood Community“ von Wakefield für Rätselraten. Ein Lichtspiel oder eine Geistererscheinung?

George Gunn (75) wollte seinen Augen nicht trauen, als er die Aufzeichnungen einer Laufveranstaltung zuhause editieren wollte. Wie der „Wakefieldexpress.co.uk“ berichtet, glaubt Gunn in der schemenhaften Erscheinung auf dem Weg einen römischen Soldaten zu erkennen. Tatsächlich befinden sich ganz in der Nähe reste einer altrömischen Siedlung.

Doch was ist auf dem Video tatsächlich zu sehen? Selbst innerhalb der Gruppe wird diese Frage heiß diskutiert. Für einige ist es lediglich ein Effekt, der vom Sonnenlicht auf die Linse der Kamera gezaubert wird. Andere, darunter auch Kameramann Gunn, wollen an diese Erklärung trotz kritischer Einstellung nicht so ganz glauben: „Es ist ziemlich merkwürdig und ich kann es nicht wirklich erklären. Ich halte es nicht für eine Lichtspiegelung, da sich die Figur unterhalb der Baumäste zeigt und es an diesem Tag do sehr windig war. Ich filme und fotografiere seit vielen Jahren, doch so etwas habe ich noch nie gesehen.

HIER finden Sie den vermeintlichen Geisterfilm – entscheiden sie selbst

Tatsächlich wird die Figur gerade dann deutlicher, wenn auch das Sonnenlicht intensiver wird, was man gleichzeitig am Schattenwurf der Büsche auf der rechten Seite des Weges im vorderen Bildausschnitt erkennt – nimmt das Sonnenlicht (und somit der Schatten) wieder ab, wird auch der vermeintliche Geist schwächer. Auch scheint sich die Erscheinung nicht unter der Baumalle, sondern sehr viel näher an der Kamera zu zeigen. Dies wird besonders deutlich, wenn die Läufer die „Erscheinung“ zu durchlaufen scheinen. Das Bild des Bild des Geistes scheint zudem konstant zu bleiben und verändert seine Position und Haltung nicht.

Vieles spricht also tatsächlich für ein Lichtspiel in der Kameralinse.
Das hält die „Outwood Community“ jedoch nicht davon ab, sich zukünftig intensiver mit der römischen Geschichte des Ortes auseinanderzusetzten – mit oder ohne Geist...

Quelle: wakefieldexpress.co.uk

Anzeige:



- - -
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE