https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Mittwoch, 8. Oktober 2008

Bosnische Pyramiden: Archäologen finden Pyramiden-Modell in Visoko

Das Keramik-Artefakt von Donje Mostre | Copyright: IPR Group

Donje Mostre/ Bosnien-Herzegovina - Archäologen der Universität Kiel und des "Zemaljski Museums" in Sarajaevo haben in der Ausgrabungsstätte Donje Mostre am Stadtrand von Visoko ein vorgeschichtliches Tonartefakt gefunden, das viele Beobachter mit ägyptischen Votiv-Pyramiden vergleichen.

Der Selfmade-Archäologe Semir Osmanagic sieht darin ein weiteres Indiz für seine Theorie, dass es sich bei dem Visocica Berg in Wirklichkeit um eine uralte, künstlich erbaute Pyramide handelt.

Historisches Panorama mit dem Pyramidenhügel von Visoko | Copyright: Public Domain

Wie bosnische Medien berichten, wurde der etwa faustgroße und verzierte Pyramidenstumpf aus Ton bereits am 23. September von Kieler Archäologen gemeinsam mit Kollegen des "Zemaljski Museums" entdeckt und vorerst auf ein grobes Alter zwischen 6000 und 3000 v. Chr. datiert.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
>>> HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen <<<

Grabungsleiterin Zilke Kujundžic, die zu den größten Kritikern der Behauptungen und Ausgrabungen Osmanagics zählt, erklärte unmittelbar nach dem Fund, dass dieser in keiner Verbindung zu den angeblichen Pyramiden von Visoko stehe.

Das sieht Osmanagic erwartungsgemäß anders und verweist auf die auffallenden Ähnlichkeiten zu ägyptischen "Benben-Steinen", den Abschlussspitzen von Pyramiden und Obelisken, sowie zu kleinen Votiv-Pyramiden, wie sie - auf allen vier Seiten mit Hieroglyph-Sprüchen verziert - auf ägyptischen Altären gefunden wurden.

Votiv-Pyramide (Illu.) | Copyright: touregypt.net

Experten vermuten, dass es sich bei der Dekoration des Artefakts von Donje Mostre um die vermeintliche Schriftform der Vinča-Kultur handeln könnte - genauere Analysen stehen jedoch noch aus. Die Vinča-Kultur war zwischen 5400 v. Chr. und 4500 v. Chr. in Serbien, West-Rumänien, Süd-Ungarn und im östlichen Bosnien verbreitet.

Die " Stiftung Archäologischer Park - Bosnische Pyramiden", deren Vorsitzender Osmanagic ist, wirft Kujundžic jetzt vor, das Artefakt an sich genommen zu haben und - das lokale Museum von Visoko umgehend - nach Sarajevo gebracht zu haben, wo es angeblich niemand anderes als Kujundžic selbst untersuchen dürfe. Ein Kommentar zu dieser Anschuldigung von Seiten der Archäologin lag uns bis Redaktionsschluss dieser Meldung noch nicht vor.

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<
Bosnische Pyramiden: Grabungen finden mittelalterliche Artefakte - aber bislang keine Pyramiden, 20. September 2008
Konferenz zu Bosnischen Pyramiden, 28. August 2008
Ministerium streicht Fordergelder für Pyramiden-Grabungen in Visoko, 15. Juni 2008

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / piramidasunca.ba / bosnianpyramid.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE