https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de


Freitag, 27. Februar 2009

Die UFO-Akten der italienischen Luftwaffe: UFOs könnten außerirdisch sein

Screenshot des Online-Portals für die UFO-Akten des italienischen Verteidigungsministeriums | Copyright: aeronautica.difesa.it

Rom/ Italien - Wie die Verteidigungsministerien zahlreicher anderer Länder, so sammelt, untersucht und veröffentlicht auch Italien Berichte über Sichtungen unidentifizierter Flugobjekte (UFOs) über dem eigenen Staatsgebiet. In einer Erklärung zu den gemeldeten Fällen des vergangenen Jahres 2008 spekulierte nun der Sicherheitschef der italienischen Luftwaffe auch über einen möglichen außerirdischen Ursprung zumindest einiger der aufgeführten Sichtungen.

Im Gegensatz zu den jährlichen UFO-Meldungen anderer Länder wie beisielsweise Großbritannien, wo alle eingegangene Meldungen aufgeführt werden, veröffentlicht Italien lediglich die Grunddaten jener Fälle, die auch nach eingehender Untersuchung bis auf weiteres ungeklärt bleiben. Insgesamt führt das italienische UFO-Dossier 38 Sichtungsfälle seit 2001. Von besonderem Interesse im vergangenen Jahr waren demnach nur drei Fälle, in welchen die beobachteten Phänomene nicht nur von Augenzeugen am Boden gesehen, sondern auch von den militärischen Radars geortet und bestätigt wurden.

So wurde am Abend des 2. März 2008 ein kugelförmiges, leuchtendes und von einem rötlichen Halo umgebenes Objekt beobachtet, das auf etwa 200 Metern über Teresina dahinflog.

Die zweite Sichtung, vom 28. Juli 2008, beschreibt die Sichtung mehrerer Zeugen, darunter angeblich auch Mitglieder der italienischen Luftwaffe, ein unregelmäßig geformtes Objekt, dass ständig seine Form zu verändern schien, am Himmel über Riccione rotierte und dann plötzlich verschwand.

Auch die dritte katalogisierte Sichtung ereignete sich über Riccione , nun jedoch am 21. August. Hier beobachteten Anwohner eine rot-leuchtende Kugel am Himmel.

Gegenüber der italienischen Tageszeitung "La Stampa" erklärte der Sicherheitschef der italienischen Luftwaffe Roberto Di Giorgio, dass es auch in Italien in erster Linie darum gehe, eine mögliche, von diesen Objekten ausgehende Gefahr abzuschätzen. Die aufgeführten Fälle, so Di Giorgo weiter, seien jene, die auch nach einer eingehenderen Untersuchung nicht vollständig erklärt werden konnten. Für die meisten der jährlichen eingehenden Berichte, könne allerdings meist schon sehr schnell eine rationelle Erklärung gefunden werden, wenn etwa Ballone als vermeintliche UFO fehlinterpretiert und gemeldet werden.

Auch schließt die italienische Luftwaffe laut Di Girogio einen "möglichen außerirdischen und intelligenten Ursprung" einiger Phänomene nicht aus. Derzeit gebe es hierzu jedoch keine eindeutigen Beweise.

Wie sorgfältig die italienische Luftwaffe die erstzunehmenden UFO-Berichte vor der jährlichen Veröffentlichung des UFO-Katalogs aussondert, zeigt nicht zuletzt die geringe Anzahl der jährlich als "unerklärt" aufgeführten Fälle. Waren es 2001 noch 12 Sichtungen, sank diese Zahl im Folgejahr 2002 auf nur noch sechs, fünf Meldungen in 2003, zwei im Jahr 2004, 2005 waren es vier UFO-Sichtungen und in den Jahren 2006 und 2007 nur noch jeweils drei Fälle.

Nicht zuletzt wegen dieser Sorgfalt werden die UFO-Akten der italienischen Luftwaffe nicht nur von UFO-Forschern und -Interessierten beachtet. Zumal man sich hier nicht scheut, sowohl das Interesse, die Untersuchungen und ungeklärte Fälle einzugestehen und zu veröffentlichen, sondern sich auch selbst exotischen und unkonventionellen Erklärungsmöglichkeiten nicht grundsätzlich verschließt.

Die UFO-Akten des italienischen Verteidigungsministeriums finden Sie HIER

>>>WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA<<<

CIA: Mehr als die Hälfte gesichteter UFOs waren Spionageflugzeuge
21. Februar 2009

Vorbildlich: Kanadas einst geheime UFO-Akten online
17. Februar 2009


Neue Außenministerin der USA ist UFO-Insider
5. Februar 2009


Britische Luftwaffe: Abschussbefehl für UFOs
27. Januar 2008


256 UFO-Sichtungen durch britische Polizeibeamte
6. Februar 2009


Britisches Verteidigungsministerium veröffentlicht UFO-Meldungen von 2008
5. Februar 2009
Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / aeronautica.difesa.it / lastampa.it
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE