Samstag, 14. Januar 2012

Iranischer Wissenschaftler: "Irans 'Fliegende Untertasse' erbeutete US-Drohne"

Angebliches Foto der iranischen Drohne "Zohal". | Copyright/Quelle: FARS, farsnews.net

Teheran/ Iran - Anfang Dezember 2011 feierte die iranische Führung in den Medien einen Propagandaerfolg im sich zuspitzenden Konflikt mit den USA, als es dem iranischen Militär gelang, eine hochmoderne US-Aufklärungsdrohne vom Typ RQ-170 offenbar nahezu unbeschädigt abzufangen. Seither rätseln US-Regierung und internationale Medien darüber, wie dies den iranischen Streitkräften gelingen konnte, ohne dass das unbemannte Flugzeug offenbar durch Beschuss oder einen Absturz zu Schaden gekommen ist. Kürzlich behauptete ein iranischer Wissenschaftler nun, dass die Drohne durch den Einsatz von Kraftfeldern einer iranischen untertassenförmigen Drohne sanft gekidnappt worden sei.

Schon zuvor hatte der Iran in den internationalen Medien für Aufsehen gesorgt, als er im März vergangenen Jahres die erfolgreiche Entwicklung einer iranischen "fliegenden Untertasse" bekannt gegeben hatte (...wir berichteten, s. Abb.).

Wie der Wissenschaftler Mehran Tavakoli Keshe nun auf seiner Internetseite (keshefoundation.com) berichtet, sei die Vermutung der USA, dass die GPS-Elektronik der Sonde einfach nur gehackt und manipuliert worden sein könnte, falsch. Das Fluggerät sei stattdessen mit Hilfe einer von der Islamischen Republik Iran hochentwickelten Raumfahrttechnologie durch Kraftfelder regelrecht aus der Luft gegriffen und zu einer sicheren Landung gebracht worden.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

"Die im Rahmen des iranischen Raumfahrt- und Raumschiffprogramms entwickelte Technologie hat die Fähigkeit, Drohnen abzufangen und feindlichen Radar zu über- und verwirren", so Keshe im Forum seiner Seite. Die Erbeutung der US-Drohne zeige nu erstmals den Nutzen dieser Technologie. Wie aus dem Zusammenhang seines Posts hervorgeht, scheint er sich dabei auf die 'fliegenden Untertasse' mit der Bezeichnung "Zohal" (Saturn) zu beziehen, deren Entwicklung die iranische Nachrichtenagentur FARS im vergangenen März bekannt gegeben hatte (...wir berichteten, s. Abb.).

"Die Islamische Republik Iran hat die Fähigkeit, jede Art von Flugobjekt, unabhängig von dessen Größe und Geschwindigkeit, abzufangen und (sicher) zu landen. Die Erbeutung eines der am weitest entwickelten Flugkörper einer der am weitesten entwickelten Nationen der Erde (gemeint ist natürlich die US-Drohne) ist der aktuellste Beweis dafür", so Keshe im Forum seiner Internetseite. "In diesem Fall gab es keine Fehlfunktionen der Drohne selbst. Sie wurde schlicht und einfach mit Hilfe unseres hoch entwickelten Raumfahrtprogramms abgefangen und zur kontrollierten Landung gebracht."

Die vom iranischen Militär präsentierte US-Drohne vom Typ RQ-170. | Copyright: Public Domain

Zur Untertassen-Drohne selbst erklärt Keshe lediglich, dass sie einen Durchmesser von 27 Metern besitze und keinerlei Probleme damit habe, kinderleicht Entfernungen und Geschwindigkeiten zu erreichen, die für ein Raumfahrtprogramm notwendig seien. Eine offizielle internationale Präsentation dieses Flugobjekts selbst steht bislang noch aus. Allerdings stellt Keshe an gleicher Stelle eine solche Vorführung noch für dieses Jahr in Aussicht.

Während Keshe mit seinen Behauptungen offenkundig auch iranische Propaganda bedient, unterstreicht er zugleich seine persönliche Hoffnung, dass die iranische Technologie zu internationalem Frieden und der intergalaktischen Forschung beitragen werde und erklärt: "Wir laden die US-Regierung und alle andere Nationen dazu ein, sich an Verhandlungen mit der (Keshe) Foundation und der iranischen Regierung um die Veröffentlichung dieser Technologien an alle Nationen zu beteiligen, damit so der Weltraum friedlich erobert werden kann." Diese Einladung stehe allen Nationen unabhängig von Hautfarbe Rasse und Religion, offen...

Fliegen Sie Ihre eigene Drohne

- - -

WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Iran baut "Fliegende Untertasse"
21. März 2011

Flügelloses Fluggerät vorgestellt

8. Juli 2011
Flugdrohne soll auf dem Mars nach Leben suchen

19. November 2010
Neue IFO-UFOs aus England und den USA

15. Juli 2010
USA entsenden riesiges "UFO" nach Afghanistan

24. September 2009
Rüstungsfirmen entwickeln und testen neue "falsche UFOs"
13. März 2009
CIA: Mehr als die Hälfte gesichteter UFOs waren Spionageflugzeuge
21. Februar 2009
X-47B: Bald neues "UFO" am Himmel
23. Dezember 2008

Bücher zum Thema:

- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / keshefoundation.com
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE