Donnerstag, 22. Dezember 2011

Dawn-Sonde liefert faszinierende Nahaufnahmen von Asteroid Vesta

Im Vergleich: Aufnahmen der Oberfläche von Vesta aus dem bisherigen entfernten Beobachtungsorbit (l.), dem Höhenorbit zur Kartografierung (m.) und der derzeitigen Niedrigorbit von rund 200 Kilometern Abstand (r.). (Klicken Sie auf die Bildmitte, um zu einer vergrößerten Darstellung zu gelangen.) | Copyright: NASA/JPL-Caltech/UCLA/MPS/DLR/IDA

Pasadena/ USA - Die Sonde Dawn ist in einen niedrigen Orbit um den Asteroiden Vesta eingetreten. Aus einer Entfernung von nur knapp 200 Kilometern wird die Sonde den zweitgrößten bekannten Asteroiden des Sonnensystems genau kartieren, erforschen und von hier aus Aufnahmen der Oberfläche in bislang nicht gekannter Auflösung liefern.

Die ersten Aufnahmen wurden am 13. Dezember 2011 zur Erde übermittelt. Noch zehn Tage lang soll die Sonde in diesem niedrigen Orbit den Asteroiden umkreisen und dabei mit Hilfe eines Gammastrahlen- und Neutronendetektors auch die grundlegende Zusammensetzung von Vesta, sowie dessen inneren Aufbau und das Gravitationsfeld studieren.

Wie schon die unterschiedlichen Aufnahmen des pyramidenförmigen Hügels (s. Abb. m. und r.) zeigen, darf man von den neuen Bildern aus dem Niedrigorbit (Low-Altitude Mapping Orbit, LAMO) eine bislang nicht erreichte Auflösung erwarten, die faszinierende Geländedetails mit etwa 23 Metern pro Pixel abbilden. Im bisherigen, höher gelegenen Kartografierungsorbit (High-Altitude Mapping Orbit, HAMO) betrug diese Auflösung noch knapp 70 Meter pro Pixel.

www.grenzwissenschaft-aktuell.de
+ + + HIER können Sie unseren täglichen Newsletter bestellen + + +

Nachdem die Sonde am 15. Juli in der Umlaufbahn um Vesta angekommen ist, umkreist die Sonde den Asteroiden in unterschiedlichen Phasen und sich zunächst auf 16.000, dann auf 2.700, 800 und schlussendlich bis auf 200 Kilometer an den Asteroiden herangeführt. Nachdem Vesta den Asteroiden ausführlich kartografiert, vermessen und fotografiert hat, soll die Dawn im Juli 2012 dann zum Zwergplaneten Ceres weiterfliegen und diesen, dort angelangt, am 2015 erkunden.

- Eine Galerie der bisherigen Dawn-Aufnahmen von Vesta, inklusive der neuen Nahaufnahmen finden Sie HIER


WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA

Ist der Asteroid Vesta in Wirklichkeit ein erdartiger Planet?
13. Dezember 2011
Asteroid Vesta in Nahaufnahmen und in 3D
2. Dezember 2011
Neue Asteroidenkarte bestätigt gewaltigen Meteoriteneinschlag auf Vesta
20. September 2011
Mission Dawn: Überraschungen auf Asteroid Vesta
16. September 2011
Dawn liefert neue Nahaufnahmen von Asteroid Vesta
2. August 2011
Astrofotografie: Raumsonde liefert erste Nahaufnahmen von Asteroid Vesta
19. Juli 2011
Raumsonde Dawn tritt heute in eine Umlaufbahn um den Asteroiden Vesta ein
15. Juli 2011
Hat Asteroid Vesta einen Mond?
8. Juli 2011
Sonde entdeckt rätselhaften dunklen Fleck auf Asteroiden Vesta
15. Juni 2011
Sonde hat erstmals Blickkontakt mit Asteroid Vesta
16. Mai 2011
Asteroid Vesta in 3D - Testlauf für die Ankunft der Dawn-Sonde im Asteroidengürtel
11. März 2011
Neue Art von Asteroiden entdeckt
7. Januar 2011

Zum Thema:


- - -

Quellen: grenzwissenschaft-aktuell.de / nasa.gov
Copyright: grenzwissenschaft-aktuell.de
(falls nicht anders angegeben)


Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keine Verantwortung oder Haftung.


WEITERE MELDUNGEN finden Sie auf unserer STARTSEITE